GIPSSTUCKVERLEGUNG - GAR NICHT SO SCHRECKLICH ...

Die berüchtigte Montage von Gipsstuck ist das Ergebnis der Inkompetenz der Fachleute auf dem Markt. „Mensch, es staubt, - das gibt eine Sauerei, - das geht doch gar nicht, - das ist zu schwer“. Dies sind die am häufigsten gehörten Ausreden der „Fachleute“.

„Mensch, das geht doch gar nicht“

MONTAGE von Gipsstuck gibt oft Anlass zu Bedenken. In der Überzeugung, dass die Bedenken des Fachmanns berechtigt sind, gibt der Kunde dem Druck seiner Argumente nach, was dazu führt, dass er sich für einen Stuck aus Kunststoff, Polystyrol oder Polyurethan entscheidet, der viel leichter und seiner Meinung nach einfacher zu verlegen ist. Nach einigen Jahren jedoch entspricht die Wirkung des zuvor verlegten Stucks nicht mehr den Erwartungen des Kunden. Die Fugen werden sichtbar und der Stuck verformt sich an einigen Stellen. Im Gegensatz zu Gipsstuck kann Polystyrol oder Polyurethanstuck nicht repariert werden. Trotz früherer Bedenken werden sie schließlich davon überzeugt, ihn durch Gipsstuck zu ersetzen. Das ist leider mit höheren Kosten und einer erneuten Renovierung verbunden.

Die Situation ändert sich jedoch langsam und es gibt immer mehr Spezialisten. Auch wir verfügen über ein professionelles Team, das selbst den anspruchsvollsten Kunden gerecht werden kann. Wir bieten die Montage von Stuck in ganz Polen und Europa an. Präzise und schnell. Unsere besten Monteure sind jeder Herausforderung gewachsen.

Unser Unternehmen verfügt über ein professionelles Montageteam mit mehrjähriger Erfahrung, die sowohl in großen Einrichtungen (Hotels, Bankettsäle, Paläste) als auch in normalen Wohnungen und Häusern gesammelt wurde. Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um den Umfang der Montage zu besprechen und ein Kostenvoranschlag (Angebot) zu erstellen.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder um einen Kostenvoranschlag für die Lieferung und Montage Ihres eigenen Stuckprojekts zu erhalten.

Anbringen von Gipsstuck - Ich möchte es selbst machen, aber schaffe ich das auch selbst?

Viele von Ihnen möchten den Stuck jedoch gerne selbst anbringen. Sie sind besorgt, dass Sie mit der Montage des Stucks nicht zurechtkommen werden. Wenn Sie das Zeug dazu haben, zu renovieren oder kleine Änderungen vorzunehmen, kommen Sie sicher auch damit zurecht.

Hier ist eine kurze Anleitung. Wie montiert man die Deckenleisten (Facetten):

  • Wir überprüfen die Höhe der ausgewählten Leiste (im Katalog/auf der Website) und messen diesen Wert an der Wand ab.
  • Höhe der Leiste an der Wand / Breite der Leiste an der Decke
  • Wir legen alle Leisten in die Gehrungslade (die Decke befindet sich am Boden der Lade). Wir schneiden die Leiste mit einer Holzsäge in einem Winkel von 45º ab. Wir messen die gewünschte Länge der Leiste und schneiden das andere Ende ab.
  • Die Leisten werden mit Spachtelgips SEMIN CE78 1 Stundeder nach 1 Stunde auszuhärten beginnt. Die Konsistenz des Gipses sollte dichtplastisch sein. Die Leiste sollte fest gegen Wand und Decke gedrückt werden, damit der Kleber zwischen Wand, Decke und Leiste nach innen fließt.
  • In die markierte Montagelinie schlagen wir einen Stahlnagel ein, damit die Leiste nicht herunterrutscht.
  • Überschüssigen Kleber sammeln wir mit einem Spachtel auf. Eventuelle Klebstofflücken werden mit dem aufgesammelten überschüssigen Klebstoff aufgefüllt.
  • Besonderes Augenmerk ist auf die Verbindung der Leisten untereinander zu legen und diese sorgfältig zu verkleben. Anschließend wischen wir den überschüssigen Klebstoff mit einem in Wasser angefeuchteten Schwamm ab.
  • Bei größeren und schwereren Leisten befestigen wir die Leisten zusätzlich alle ca. 1,5 m mit Schnellmontagestifte an der Decke oder Wand.
  • Die Verbindungsstellen spachteln wir mit weichem Gipsputz, so dass sie leicht abgeschliffen werden können, ohne die Struktur der zu verklebenden Leiste zu stören.
  • Besondere Aufmerksamkeit ist den Ecken und den Verbindungsstellen der Leisten zu widmen, wobei die Form der geschliffenen Leisten beibehalten werden muss.
  • Nach dem Trocknen schleifen wir.
  • Wir schleifen mit einem Schleifleinen zunächst mit einer Stärke von „ 100“ und schließlich mit einer Stärke von „ 150“.
  • Vor dem Anstrich sollte das Ganze grundiert werden. Der Anstrich kann von Hand mit einem Pinsel oder durch Sprühen erfolgen.

Haben Sie Probleme bei der Montage oder brauchen Sie Unterstützung? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung, wir beraten Sie, wir helfen Ihnen. > Kontakt

Weitere Einträge

PERFEKTE VERBINDUNGEN VON GIPSSTUCK

Gips ist ein Material, das relativ leicht zu verarbeiten ist. Er verfügt über viele Eigenschaften, die es für diejenigen, die in den Bereichen Konstruktion, Renovierung, Kunst und Handwerk tätig sind, attraktiv machen.

Lesen Sie mehr >

DÄMMENDE EIGENSCHAFTEN DES GIPSSTUCKS

Gips ist ein vielseitig einsetzbares Material, das in vielen Bereichen, von der Medizin bis zum Bauwesen, Verwendung findet. Eine der interessanten Verwendungen von Gips ist seine Rolle als Dämmmaterial. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Eigenschaften von Gips als Wärme- und Schalldämmstoff, seinen Vorteilen und seinen Anwendungen im Bereich der Dämmung.

Lesen Sie mehr >

NICHTBRENNBARKEIT VON GIPSSTUCK: SICHERHEIT UND MODERNITÄT

Gipsstuck ist eine traditionelle und äußerst elegante Form der Innendekoration, die schon seit Hunderten von Jahren bekannt ist. Während seine Ästhetik und Langlebigkeit schon immer geschätzt wurden, wächst in der heutigen Zeit auch das Verständnis für die Notwendigkeit von Sicherheit. Ein wichtiger Aspekt, der die Aufmerksamkeit von Architekten und Immobilienbesitzern auf sich zieht, ist daher die Nichtbrennbarkeit von Gipsstuck.

Lesen Sie mehr >